Banner

KNX-Gebäudeautomation - der Komfort erhält Einzug

Was ist KNX?


Die KNX-Bustechnik ist ein weltweiter, offener Standard für die Vernetzung von Haus- und Gebäudetechnik. KNX ermöglicht die einheitliche Steuerung und Überwachung sämtlicher in einem Gebäude befindlichen Geräte, Steuerungs-, Regeltechnik und Sicherheitsanlagen. Modulare KNX-Komponenten werden in jedem Raum angebracht. Durch den Einsatz von KNX-Systemen wird die Steuerung und Verwaltung der Funktionen im Gebäude viel einfacher und bequemer. Das Resultat sind erhöhte Flexibilität, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort. Über die Fernbedienung oder das Bedienpanel werden Licht, Beschattung, Lüftungs-, Heiz- und Klimaanlagen, Haushaltsgeräte, Sicherheitssysteme, Audioanlagen gesteuert und überwacht.
 

Komfort


Die KNX-Komponenten übernehmen die Steuerung und Regelung aller wichtigen Teilanlagen im Raum und kommunizieren über zwei Drähte oder Infrarot mit zentralen Bedieneinheiten. Alle KNX-Geräte sind über die Busleitung miteinander verbunden. Notwendige Daten können in digitaler Form unter allen Systemen der Gebäudeautomation ausgetauscht werden. Beleuchtung, Beschattung, Heizung usw. lassen sich raumindividuell auf Ihre Bedürfnisse und äusseren Gegebenheiten anpassen. Über Fernzugriff haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Haustechnik. Stellen Sie die Heizung ein, sodass Ihr Heim wohlig warm ist, wenn Sie aus den Ferien zurückkehren. Oder erhalten Sie eine Nachricht, wenn der Tiefkühler defekt ist.
 

Sicherheit


Die Kommunikation der KNX-Geräte findet lediglich über zwei Drähte statt. Durch die dezentrale Platzierung der Schaltgeräte reduziert sich die Energieleitung stark. Somit entsteht weniger Brandlast. Das KNX-System informiert Sie vorzeitig über Geräte-Pannen oder Defekte. Bei Bedarf leitet es die Meldung direkt an die entsprechende Installationsfirma weiter.
 

Energiemanagement


Aufgrund der bedarfsgerechten und individuellen Raumsteuerung wird Energie nicht vergeudet, sondern nur da genutzt, wo sie benötigt wird: Durch die Mehrfachnutzung von Sensoren bspw. Fensterkontakte oder Bewegungsmelder lassen sich Heizung und Sicherheitsanlagen, bzw. Licht und Sicherheitsanlagen, gekoppelt steuern. Die Einzelraumregelung in Verbindung mit der Fensterüberwachung und der automatischen Rolladensteuerung bewirkt eine Heizkosten-Senkung. Einzelne Sensoren, wie Präsenzmelder, wirken durch die Vernetzung auf alle Anlageteile. Somit können alle Teilanlagen durch die uneingeschränkte Kommunikation als Gesamtanlage, z.B. mittels Lastmanagement, optimiert werden.
 

Kosten

Je höher die geforderte Funktionalität, umso kostengünstiger wird eine KNX-Anlage im Vergleich zu herkömmlichen Einzelinstallationen. Bereits ab zwei Geräten kann sich die Verwendung von KNX rentieren. Die Wirkung der Vernetzung zeigt sich insbesondere bei den Betriebskosten eines Gebäudes. Neuartige Verkabelungs- und Stecksysteme verkürzen die Endmontagezeit. Bei Umbauten oder Neunutzung von Gebäude und Räumlichkeiten lassen sich die KNX-Komponenten durch Umparametrierung den neuen Raumgegebenheiten anpassen.

Wir beraten Sie gerne!

Die K. Schweizer AG ist ofizieller KNX-Partner. Unsere geschulten Projektleiter stehen Ihnen für Ihre Fragen rund um KNX und eine unverbindliche Beratung bzw. Offerte gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter 061 699 37 37.
 

Energie und Komfort optimieren

Wie und wo Sie Energie sparen und dabei Komfort und Sicherheit gewinnen können

Zusammenspiel aller Komponenten

Komponenten-Test